Aktuell

Human Centric Lighting

Große Bedeutung bei der diesjährigen Light + Building wird dem Thema „Mensch und Gesundheit“ beigemessen. Im Fokus der Beleuchtungsbranche steht dabei „Human Centric Lighting“ (HCL). Mit diesem Ansatz geht die Beleuchtungsplanung über Effizienz- und Wirtschaftlichkeitskriterien hinaus und stellt die Auswirkungen des Lichts auf das menschliche Wohlbefinden in den Mittelpunkt. Studien weisen seit langem den positiven Einfluss des Lichtes auf den menschlichen Körper nach. Bei einem höheren Blauanteil im Lichtspektrum steigt nachgewiesenermaßen die Konzentration und damit Leistungsfähigkeit. Nimmt der Blauanteil ab, schaltet der Körper auf Ruhe um. Tageslichtdynamische Steuerungen mit der „tunable white Technologie orientieren sich an dem Verlauf des Tageslichtes. Zum Aktivieren am Morgen wird Licht mit 6.500 Kelvin eingesetzt, während für eine gemütliche Atmosphäre am Abend warmweißes Licht mit 3.000 Kelvin ausreicht. Das biologisch wirksame Licht unterstützt die innere Uhr des Menschen und trägt so zu einem höheren Wohlbefinden bei.

Der Einsatz von Human Centric Lighting findet nicht nur in medizinisch-therapeutischen Anwendungsbereichen Beachtung, sondern mehr und mehr auch in Bildungseinrichtungen, Industrie- und Bürobereichen.

Regiolux

Der Hersteller Regiolux aus Königsberg stellt auf der Light + Building in Halle 3.1 Stand A11 sein Leuchtenspektrum zu diesem Thema vor. Die HCL-Leuchten alvia, visula und planara mit tunable white bieten immer das richtige Licht zur richtigen Zeit.

Wir beraten Sie gerne zu den Produkten unseres Partners Regiolux und den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten tageslichtdynamischer Steuerungen.


Mehr Informationen

scharkon Lichtkonzepte GmbH

Kruppstraße 47
59227 Ahlen

Tel.: 0 23 82-9 68 68-21
Fax: 0 23 82-9 68 68-29

www.scharkon.de